Einkaufen

Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen
0 Artikel, 0,00 EUR
Zur Kasse gehen
Über uns Angebot News ** ONLINE-SHOP ** Mineralienlexikon Kontaktformular Partner & Friends Sitemap

Meteoriten- Steine aus dem All

In der Sekunde dringen ca. 30 000 Gesteinskörper in unsere Atmosphäre ein. Der Lichteffekt, der beim Verglühen von großen Massen am Himmel erkennbar ist, nennt sich Meteor.

Fast alle kleineren Teilchen verdampfen oder verglühen beim Eintritt vollständig.
Größere Teile gelangen bis zur Erdoberfläche.

Diese Stücke nennt man Meteoriten.

Anhänger Meteorit - Campo del Cielo aus Argentinien

Meteoritenschmuck Diese Schmuckanhänger sind hergestellt aus seltenen Meteoriten. Ein Stückchen "Stern" so alt wie unser Universum. Nach Milliarden von Jahren auf der Reise durchs All können Sie diese Unikate jetzt...

Meteorit - Campo del Cielo aus Argentinien

Meteoritenstücke Ein Meteorit ist ein Festkörper kosmischen Ursprungs, der die Atmosphäre durchquert und den Erdboden erreicht hat. Er besteht gewöhnlich überwiegend aus Silikatmineralen oder einer...

Tektite Tektite sind bis zu einige Zentimeter große Glasobjekte, welche zwar irdischen Ursprungs sind, deren Bildung aber durch den Einschlag großer Meteorite auf der Erde...

Ein schönes Beispiel für einen Meteoriteneinschlag der letzten Zeit (welcher auch gut durch Fotos und Videos dokunentiert werden konnte) ist der Meteor von Tscheljabinsk.

Der Meteor von Tscheljabinsk war ein am 15. Februar 2013, etwa um etwa 9:20 Uhr Ortszeit weithin sichtbarer Meteor rund um die Stadt Tscheljabinsk im russischen Ural, nachdem ein Meteorit bzw. kleiner Asteroid in die Erdatmosphäre eingetreten war.

Es handelt sich um den größten bekannten Meteor seit über 100 Jahren. Ein noch größerer Meteor könnte zuletzt beim Tunguska-Ereignis im Jahr 1908 in die Erdatmosphäre eingedrungen sein.

Bisher einmalig für einen Meteoritenfall ist auch die hohe Zahl von ca. 1500 verletzten Personen.